susannebommeli.ch Susanne Bommeli
Susanne Bommeli . Politikerin . Engagierte . Unternehmerin . Bernerin in der Politik . Cessna
: In Bern geboren
: Ich bin eine Frau
: Was ich mag
: Und das mag ich nicht


FDP-Frauenliste des Kantons Bern



Lebenslauf
1951 Geboren in Bern
1970 B-Matura am Kirchenfeldgymnasium Bern
1972 Abschluss als Direktionsassistentin
1972 Heirat mit Walter Bommeli (Tiermediziner und Forscher)
1972 – 1974 Aufenthalt in Nepal im Rahmen eines Bundesprojektes

Foto Nepal
Im Rahmen eines Parasitenbekämpfungsprogrammes des Bundes verbrachte die junge Familie zwei Jahre in Nepal. In mehrwöchigen Trips wurden den lokalen Bauern die Grundkenntnisse über Parasiten und ihrer Bekämpfung vermittelt. Susanne begleitete ihren Mann als Dolmetscherin und Kontaktperson für die Frauen.
Rast mit Baby in einem Dorf im Annapurna-Gebiet.
1973 Geburt des Sohnes Marco Bahadur
1975 – 1981 Wohnort Binningen bei Basel
1976 Geburt der Tochter Simone Maya
1979 – 1981 Studium an der Uni BS: Ethnologie, Geschichte und Geographie
1981 Umzug nach Bremgarten bei Bern
1981 Gründung der Dr. Bommeli AG (Animal Health Diagnostics), Bern
1987 – 1991 Gemeinderätin in Bremgarten, Ressort Finanzen
1991 – 1999 Gemeindepräsidentin von Bremgarten
1991 – 1999 Vorstandsmitglied des Vereins der Region Bern (Gemeindepräsidenten-Konferenz der Stadt und Agglomeration Bern)

Foto Gemeindepr»sidenten Konferenz
Hauptversammlung des Vereins der Region Bern (VRB) im Rathaus – als Gastreferent durfte der Präsident des VRB, Theo Weber, Gemeindepräsident von Ostermundigen, Herrn Bundesrat Delamuraz begrüssen.
Der Vorstand des VRB setzt sich aus den PräsidentInnen der Stadt bzw. der Agglomerationsgemeinden zusammen.
1993– 1998 Vorstandsmitglied des Verbandes Bernischer Gemeinden
1995– 1998 Stiftungsrätin der Stiftung für blinde und sehbehinderte Kinder, Zollikofen
1994 – 1998 Vizepräsidentin des VBG (Verbandes Bernischer Gemeinden)
1994 Wahl in den Grossen Rat
1994 Wahl in die Geschäftsleitung der FDP des Kantons Bern (Kassierin)
1998 – 2003 Vorstandsmitglied der Berner Musikschulen
2000 Gründung des Fördervereins für den Botanischen Garten und Wahl zu dessen Präsidentin
2000 Eintritt als Mitinhaberin in die AdConsult AG (FRU!TCAKE-Gruppe), Beratungs- und GL-Mitglied
2001 Gründung der Stiftung für den Botanischen Garten, Wahl zu deren Präsidentin
2002 Wahl zur Vizepräsidentin der FDP des Kantons Bern
2002 Wahl in die kantonale Finanzkommission
2003 Wahl zur Vizepräsidentin der Kommission für den Botanischen Garten der Universität Bern
2005 Wahl in der Stiftungsrats der Stiftung für Leberkrankheiten
2009 Wahl zur 2. Vizepräsidentin des Grossen Rates des Kantons Bern
2011 Susanne Bommeli ist am 26. April 2011 nach schwerer Krankheit verstorben.
.:. nach oben